Aktuelles

Das Rathaus öffnet wieder zu den regulären Dienstzeiten

Bitte prüfen Sie trotzdem, welche Termine einer persönlichen Vorsprache bedürfen.

Weil sich in unserem Landkreis die Entwicklung der Corona-Situation in den vergangenen Wochen sehr positiv gestaltet und sich die Zahl der Neuinfektionen auf einem stabil niedrigen Stand bewegt, ist das Rathaus wieder zu den allgemeinen Behördensprechzeiten zurückgekehrt und ist für den Besucherverkehr geöffnet.

Für Ihren Besuch ist ein umfassendes Hygienekonzept erarbeitet worden: das Rathaus ist mit den notwendigen Hinweisschildern ausgestattet ("Einbahnregelung"), Acrylglaswände als „Spuckschutz“ und Trennwände für Arbeitsplätze sind installiert, kontaktlose Desinfektionsmittelspender aufgestellt worden. Bitte beachten Sie bei einem Besuch Folgendes

  • Bitte halten Sie den Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen ein.
  • Achten Sie auf eine ausreichende Handhygiene und die Einhaltung der Husten- und Niesetikette.
  • Für Besucherinnen und Besucher besteht bei Betreten des Dienstgebäudes eine Maskenpflicht. Sollte der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden können, tragen auch die Mitarbeiter*innen der Stadt eine Mund-Nasen-Bedeckung.
  • Bitte desinfizieren Sie sich in den Wartebereichen des Stadtbüros sowie an den Treppenaufgängen die Hände an den aufgestellten kontaktlosen Desinfektionsspendern.
  • Alle Besucherinnen und Besucher müssen eine Selbstauskunft ausfüllen. Sollten Sie das Ausfüllen der Selbstauskunft verweigern, oder eine der beiden dort genannten Fragen mit „ja“ beantworten, können Sie nicht persönlich im Rathaus vorsprechen.
  • Nutzen Sie die Möglichkeiten der digitalen Kommunikation, wenn diese möglich ist.
  • Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, können Sie gerne konkrete Termine mit Sachbearbeiter*innen vereinbaren. Sie haben die Möglichkeit zum Download der Selbstauskunft - bitte bringen Sie dieses Formular bereits ausgefüllt zum Termin mit.