Aktuelles

Einkaufen vor Ort stärken

14.000 Euro nach kostenfreiem Parken - Unterstützung für Einzelhänder*innen in Corona-Zeiten

Internet-Auftritt Bad Windsheim bleibt daheim

Nach Beschluss des Stadtrates lief das 1-stündige kostenfreie Parken zum 31. Januar 2021 aus.

Die Rät*innen entschieden, anstatt einer Verlängerung den lokalen Einzelhandel mit 10.000 Euro bei dessen Wieder-Eröffnung nach dem Corona-Lockdown zu unterstützen.

Hinzu kommen 4.000 Euro aus dem FFP2-Maskenverkauf im Januar. Die Verwendung des Zuschusses ist derzeit noch offen.

In einer Klausurtagung möchte sich der Stadtrat mit der Belebung der Innenstadt beschäftigen. Möglicherweise kann eine solche nun im April stattfinden.

Ebenso ist noch unklar, wie sich die Corona-bedingten Einschränkungen im Einzelhandel entwickeln werden.

Aktuell haben Sie die Möglichkeit, die ins Leben gerufenen Abhol- und Bring-Dienste zu nutzen.

Gerade in diesen Zeiten ist es besonders wichtig, den örtlichen Einzelhandel zu stärken. Auf den Internet-Auftritten finden Sie das Angebot und die Kontaktdaten unserer Einzelhändler*innen. Per Anruf oder Mausklick kann man sich Ware reservieren bzw. bestellen: heute bekannt mit den Worten „Click bzw. Call & Collect“.

Wer in der Altstadt unterwegs ist, kann einen Schaufenster-Bummel unternehmen, sich die Ware merken oder zur Erinnerung ein Foto knipsen und im Laden anrufen. Die Kontaktdaten hängen auch in der Regel in den Fenstern. Anschließend kann man die Ware kontaktlos am Geschäft oder einem anderen Ort abholen oder liefern lassen. Fragen Sie ggf. im Telefonat nach, wie Sie bezahlen können.

Von den Einzelhändler*innen ausgearbeitete Schutz- und Hygienekonzepte sind einzuhalten, ebenso das mitgeteilte Abhol-Zeitfenster und das Tragen einer FFP2-Schutzmaske.

Nähere Informationen finden Sie auch unter https://bad-windsheim-bleibt-daheim.de/.

Kaufen Sie lokal ein! Wir legen es Ihnen ans Herz!