Aktuelles

Fahrbahnsanierung bei Illesheim: B 470 erhält neue "Decke" - Umleitung in Fahrtrichtung Bad Windsheim

Das Staatliche Bauamt Ansbach erneuert ab Montag, den 7. September 2020 die schadhafte Fahrbahn der Bundesstraße 470 bei Illesheim. Für die Bauarbeiten wird der Verkehr in Fahrtrichtung Bad Windsheim umgeleitet. Dauer voraussichtlich bis Mitte November 2020.

Ab Montag, den 7. September 2020, beginnen die Bauarbeiten zur Fahrbahnerneuerung des knapp vier Kilometer langen Teilstücks der Bundesstraße 470 ab der Kreuzung B 13/B 470 bis zur Staatsstraße 2252 bei Bad Windsheim. Die Fahrbahndecke dieser wichtigen Verkehrsader weist Risse, Spurrinnen und Unebenheiten auf. Außerdem wurde besonders im Abschnitt ab der Einmündung der Kreisstraße NEA 39 bei Illesheim bis zur Staatsstraße 2252 (Bad Windsheim „West“) ein für das hohe Verkehrsaufkommen viel zu geringer, mindertragfähiger Asphaltaufbau erkundet. Mit der Erneuerung und der Verstärkung durch zusätzliche Asphaltschichten wird die Tragfähigkeit der Fahrbahn verbessert und den Verkehrsbeanspruchungen entsprechend angepasst.

Um eine zügige Bauabwicklung zu gewährleisten und die Verkehrsbehinderungen so gering wie möglich zu halten, wird der Bundesstraßenverkehr in Fahrtrichtung Rothenburg/Autobahn A7 während der gesamten Bauzeit aufrechterhalten, und nur der Verkehr Richtung Bad Windsheim muss einen größeren Umweg in Kauf nehmen. Ab der Kreuzung B 13/B 470 wird eine Umleitung über die B 13 bis Neuherberg und weiter über die St 2252 nach Bad Windsheim eingerichtet. Die voraussichtlich 10 Wochen dauernden Bauarbeiten erfolgen in vier Bauphasen. In Phase 1 und 2 wird die Fahrbahn im Streckenabschnitt ab der B 13 bis zur Kreisstraße NEA 39 in halbseitiger Bauweise erneuert. Die Verbindung zwischen Illesheim und Bad Windsheim ist noch in beiden Fahrtrichtungen möglich. Während Bauphase 3 und 4 im Streckenabschnitt  zwischen der Kreisstraße NEA 39 und der Staatsstraße 2252 kann dann nur der Verkehr in westlicher Richtung aufrechterhalten werden. Verkehrsteilnehmer aus Illesheim mit Ziel Bad Windsheim und östlicher Landkreis müssen über die ausgeschilderte Umleitung oder andere lokale Straßenverbindungen ausweichen. Wenn alles plangemäß läuft, sollen die Bauarbeiten für den Streckenabschnitt zwischen dem Bundesstraßenkreuz und der St 2252 bis spätestens Mitte November beendet sein. Das umfangreiche und rund 1,7 Mio. Euro teure Bauprojekt der Ansbacher Baubehörde ist damit aber noch nicht komplett abgeschlossen. 

Als zweiter Bauabschnitt steht noch die Fahrbahnerneuerung der B 470 im unmittelbaren Einmündungsbereich der Staatstraße 2252 auf dem Programm. Die dafür erforderliche Sperrung der Staatsstraße ab dem Kreisverkehr „Illesheimer Straße“ bis zur B 470 soll genutzt werden, um auch den ca. 400 m langen, dringend sanierungsbedürftigen Straßenabschnitt zu erneuern. Da zusammen mit der Straßensanierung außerdem länger andauernde Bauarbeiten an der Brücke über die Rannach durchgeführt werden, ist die Ausführung erst nach der kalten Jahreszeit für das Frühjahr 2021 terminiert.

Das Staatliche Bauamt Ansbach bittet um Verständnis für die nicht vermeidbaren Behinderungen während der Bauzeit.