am Dienstag, 26. März 2019, 18:00 Uhr,

im Sitzungssaal des Rathauses Bad Windsheim,
Marktplatz 1, 91438 Bad Windsheim, II. OG

 

101218 Auszeichnung Top Gemeinde Imagefilm Kurdirektor und Buergermeister freuen sich ber Auszeichnung

„Kurdirektor Mike Bernasco (l.) und Bürgermeister Bernhard Kisch freuen sich über die Auszeichnung des Imagefilms und laden die Bad Windsheimer dazu ein, den Film Ihren Verwandten aus Nah und Fern an Weihnachten zu zeigen.“ 

In Sachen Imagefilm spielt Bad Windsheim in der ersten Reihe. Erster Bürgermeister Bernhard Kisch und Kurdirektor Mike Bernasco freuen sich über eine Auszeichnung des ImmoNetzwerkes in Berlin. Als einziger Kurort und eine von insgesamt 29 ausgezeichneten Gemeinden in Deutschland überzeugte Bad Windsheim in der Kategorie "Imagefilm".

Der auf Youtube und der städtischen Homepage abrufbare Film mit attraktiven Luftaufnahmen zeigt Neubürgern, Bad Windsheimern und Gästen, wie lebens- und liebenswert das einzige Heilbad in Mittelfranken ist.

Mit diesem Gemeinde-Award würdigt ImmoNetzwerk die Qualitäten der einzigen mittelfränkischen Kurstadtund setzt ein Zeichen gegen die Landflucht.

Filme sagen mehr als 1.000 Worte.Der städtische Imagefilm ermöglicht es dem Besucher, den Ort schon aus der Ferne kennenzulernen und spiegelt diesen zeitgemäß im Internet wieder. Dies soll gewürdigt werden:Die Auszeichnung gilt den besten Imagefilmen junger, moderner und attraktiver Gemeinden.

Stadt- und Kurverwaltung freuen sich darüber, dass der Film gut ankommt, und laden die Bad Windsheimer dazu ein, den Film beim anstehenden Weihnachtsfest ihren Familien und Freunden zu zeigen. Der Imagefilm kann auf www.bad-windsheim.de und auf Youtube unter dem Stichwort "Bad Windsheim - Frankens Quelle der Gesundheit" abgerufen werden.

 

 

 

Holen Sie sich Geld für Ihr Altstadt-Haus vom Staat!

Hier finden Sie Informationen zu den Förderprogrammen der Städtebauföderung sowie die möglichen steuerlichen Vorteile von Sanierungsmaßnahmen innerhalb des ausgewiesenen Sanierungsgebietes "Altstadt".

Stefan Ott und Michaela Stähle vom Sanierungstreuhänder BayernGrund erläuterten bei einer Infoveranstaltung am 20. September 2018 im Kur- und Kongress-Center über die rechtlichen Voraussetzungen für die Förderfähigkeit, den Antragsablauf und die für die Maßnahmen erforderlichen Genehmigungen. Im Fokus standen außerdem die vom Stadtrat kürzlich neu erlassenen Förderprogramme für Maßnahmen zur Barrierefreiheit und das Geschäftsflächenprogramm für Handel und Gastronomie.

Sie haben die Infoveranstaltung nicht besucht? Dann begrüßen wir Sie gerne im Beratungsbüro in der Kegetstraße 12 in Bad Windsheim. Michaela Stähle steht dort immer am ersten Donnerstag im Monat zwischen 16 und 18 Uhr für Ihre Fragen zur Verfügung.

 

 

 

Unterkategorien