Es können

gemäß § 3 Abs. 2 BauGB im Zeitraum vom

03.04.2018 bis einschließlich 04.05.2018

während der Dienststunden (Mo-Fr 8.30-12.00 Uhr, Do 08.30-18.00 Uhr) im Rathaus, Stadt-bauamt (II. Stock), eingesehen werden.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen und Anregungen (schriftlich oder zur Niederschrift) abgegeben werden. Auf Wunsch wird die Planung erläutert. Nicht fristgerecht ab-gegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Einbeziehungssatzung unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.