STADT BAD WINDSHEIM

 

Bekanntmachung des Einleitungsbeschlusses

für den

Vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 81

„Elektrofachmarkt an der Illesheimer Straße“

(Bebauungsplan der Innenentwicklung nach § 13a BauGB)

Der Stadtrat Bad Windsheim hat in der Sitzung am 26.07.2018 beschlossen, gemäß § 2 BauGB zur geordneten städtebaulichen Entwickung den vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 81 “Elektrofachmarkt an der Illesheimer Straße“ nach § 13a BauGB als Bebauungsplan der Innenentwicklung i. V. m. § 13 BauGB einzuleiten.

Der räumliche Geltungsbereich des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 81 „Elektrofachmarkt an der Illesheimer Straße“ umfasst eine Teilfläche von Fl.Nr. 2091, Gem. Bad Windsheim, und wird wie folgt abgegrenzt:

 

  im Norden durch eine Teilfläche von Fl.Nr. 2118 (Illesheimer Straße) und  
    durch eine Teilfläche von Fl.Nr. 2091, die nicht im Geltungsbereich liegt  
       
  im Westen  
durch eine Teilfläche von Fl.Nr. 2091, die nicht im Geltungsbereich liegt  
    durch eine Teilfläche von Fl.Nr. 2095 (Umspannwerk)  
       
  im Süden        
durch eine Teilfläche von Fl.Nr. 2095 (Umspannwerk)  
    durch eine Teilfläche von Fl.Nr. 2091, die nicht im Geltungsbereich liegt  
    durch eine Teilfläche von Fl.Nr. 2091/3 (Trafostation)  
       
  im Osten 
durch eine Teilfläche von Fl.Nr. 2091/3 (Trafostation und Zufahrt)  
       

Für das Plangebiet ist im derzeit bestehenden Bebauungsplan eine gewerbliche Nutzung (GE) vorgesehen. Mit der jetzigen Planung wird das Ziel verfolgt, für die aktuell brach liegende Fläche eine Nutzung als „Sonderbaufläche“ zu ermöglichen.

Die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 81 „Elektrofachmarkt an der Illesheimer Straße“ erfolgt nach §13a Abs. 1 i.V. m. § 13a Abs. 2 BauGB als Bebauungsplan der Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren. Gemäß § 13a Abs. 3 BauGB wird darauf hingewiesen, dass die Aufstellung in beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB erfolgt.

Das Plangebiet soll gemäß §12 BauGB i. V. m. § 11 Bau NVO als „Sondergebiet“ (SO) mit der Zweckbestimmung „Elektrofachmarkt“ ausgewiesen werden. Die Größe des Plangebietes beträgt ca. 1,09 ha.

Zur Darlegung und Erörterung der allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung wird eine Öffentlichkeitsbeteiligung in Form einer öffentlichen Auslegung des Planentwurfs gemäß § 13a Abs. 3 Nr. 2 BauGB durchgeführt. Den Bürgern wird hierbei Gelegenheit gegeben, sich zur Planung zu äußern.

Zeitgleich erfolgt die Unterrichtung der Behörden gemäß § 4 Abs. 2 BauGB und der Nachbargemeinden  gemäß § 2 Abs. 2 BauGB.

 

Bad Windsheim, 03. August 2018

STADT BAD WINDSHEIM

 

Unterschrift BGM

Bernhard Kisch              

Erster Bürgermeister