Aktuelles

Anruf-Sammel-Taxi startet am 2. August

Neues ÖPNV-Angebot: Das "NEA Mobil" für Kurzstrecken rund um Bad Windsheim

Bald ist es soweit: Für kurze Fahrten rund um Bad Windsheim können Sie ab August das erste landkreisweite Anrufsammeltaxi, genannt NEA Mobil, nutzen, gefahren vom örtlichen Verkehrsunternehmen Thürauf.

Die Fahrtzeiten sind montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 24 Uhr. Sonn- und Feiertage sind ausgenommen. Das NEA Mobil ist kein Taxi oder Mietwagen, d. h. es chauffiert nicht von Haustür zu Haustür, sondern ein reguläres Verkehrsmittel des öffentlichen Personen-Nahverkehrs im Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN), welches nach Bedarf und auf Abruf fährt. Es muss mindestens eine Stunde vor dem gewünschten Fahrtbeginn telefonisch oder digital per App bestellt werden. Es gibt keine festen Fahrplanzeiten und Linienverläufe.

Auch mobilitätseingeschränkte Menschen mit Rollstuhl können das Angebot nutzen, mindestens ein Fahrzeug ist bedarfsgerecht ausgestattet.

Diese Fahrt-Möglichkeiten gibt es:

Um die Touren zu bündeln, müssen die Nutzer Umwege in Kauf nehmen. Grundsätzlich sieht das NEA-Mobil-Konzept vor, dass eine Fahrt zwischen zwei Haltestellen in einem sogenannten Bedienungsgebiet gebucht wird – auch über Gemeindegrenzen hinweg. Start und Ziel können eine der 400 bestehenden ÖPNV-Haltestellen, eine der 200 neu eingerichteten NEA-Mobil-Haltestellen oder eine frei gewählte Adresse (z. B. ein Wohnhaus, eine Arztpraxis) sein. Bitte beachten Sie aber: entweder Start oder Ziel muss an einer Haltestelle liegen! Spezielle Schilder zeigen: Hier hält das Mobil.

Fahren rund um Bad Windsheim

Im selben Bedienungsgebiet wie Bad Windsheim und seine Ortsteile liegen die Gemeindegebiete Sugenheim, Langenfeld und Obernzenn. Darüber hinaus können Sie das NEA Mobil für kurze Fahrten zwischen zwei aneinandergrenzenden Gemeindegebieten in unterschiedlichen Bedienungsgebieten nutzen. Für Bad Windsheim und Ortsteile heißt das konkret: Sie können auch z. B. in Richtung Ipsheim, Markt Erlbach, Trautskirchen, Illesheim, Burgbernheim, Ergersheim und Markt Nordheim fahren. Auch Fahrten nach Scheinfeld und Markt Bibart sind möglich.

So buchen Sie das NEA Mobil für sich:

Ihre Fahrt mit dem NEA Mobil können Sie zukünftig flexibel und nach Bedarf entweder bequem per App oder per Telefon unter der Nummer 09161/ 622 99 66 buchen. Das geht bis zu 24 Stunden im Voraus. Nach Ihrer Buchung werden Sie innerhalb einer Stunde abgeholt. Bezahlen können Sie in bar und im Fahrzeug.

Die NEA Mobil-App informiert in Echtzeit über Fahrzeugstandort und Ankunftszeit und macht eine digitale Buchung und Bezahlung per Kreditkarte, GiroPay und PayPal möglich. Sie kaufen entweder Einzelfahrscheine oder sogenannte „Gutscheine“ bzw. „Quittungen“, die im Fahrzeug in, nur im NEA-Mobil gültige, VGN-Tickets umgewandelt werden. Zum Download gibt es die NEA Mobil-App für Android und iOS im App-Store.

Was kostet eine Fahrt mit dem NEA Mobil?

Ihr Fahrpreis für eine Fahrt mit dem NEA Mobil setzt sich aus zwei Bestandteilen zusammen.

Der erste Bestandteil ist der reguläre VGN mit den geläufigen Preisstufen:

Er gilt für das NEA Mobil wie auch für jedes andere ÖPNV-Angebot im Landkreis und richtet sich nach der Länge der konkret gebuchten Fahrt. Wer eine für die Verbindung gültige VGN-Fahrkarte hat, bei dem wird diese anerkannt. Auch wenn das NEA-Mobil einen Umweg fährt: Sie zahlen immer die kürzest mögliche Verbindung!

Der zweite Bestandteil ist der sogenannte Zuschlag: Er fällt zusätzlich an, da das NEA Mobil im Vergleich zu Bus und Bahn flexibler und komfortabler ist. Seine Höhe richtet sich nach dem regulären VGN-Tarif für Ihre Einzelfahrt – ist jedoch maximal so hoch wie der Preis einer Erwachsenen-Einzelfahrt in Preisstufe 3, also derzeit 3,70 Euro.

Ein Beispiel: Für eine Fahrt von Bad Windsheim nach Burgbernheim zahlen Sie in Tarifstufe 2 insgesamt 5,20 Euro (2,60 Euro für die Strecke + 2,60 Euro Komfort-Aufschlag).

Zu Ihrer Information: Mit dem VGN-Tarif als Grundlage konnte das Nea-Mobil in das VGN-Tarifsystem mit Fahrplanauskunft integriert werden.

Alle Informationen finden Sie auch im Internet unter www.neamobil.de.