Aktuelles

Familien-Bäume im Kurpark

Wer einen Baum schenkt, spendet zugleich etwas Nachhaltiges von Wert für die Allgemeinheit.

Bäume im Kurpark

„Familie ist wie ein Baum. Die Zweige mögen in unterschiedliche Richtungen wachsen, doch die Wurzeln halten alles zusammen.“

Warum also nicht der eigenen Familie einen Baum als ganz persönliches Geschenk widmen. Lebendig und nachhaltig ist es allemal und wenn der Baum dazu noch im größten denkmalgeschützten Kurpark Bayerns steht, dann haben viele Menschen etwas davon. Wer einen Baum spendet, schenkt mit Weitblick, denn dieser wird auch nachfolgende Generationen überleben.

In den vergangenen 20 Jahren wurden elf Bäume gespendet, berichtet Stadtgärtnerei-Leiter Gerhard Putz. Davon kamen sechs von privaten Haushalten, zwei von der Wirtschaftsschule, zwei von der Partnerstadt Erkelenz und einer von der US-Army Illesheim. Jede Baumspende ist wertvoll, egal von wem sie am Ende kommt.

Wer dieses nachhaltige Projekt wie Familie Steidl aus Bad Windsheim im Frühjahr 2021 für sich entdeckt, der ist mit einem Anruf bei Stadtgärtnerei-Leiter Gerhard Putz unter der Nummer 09841 682333 willkommen!

Ein Baum kostet rund 300 bis 400 Euro, wird von der Stadtgärtnerei gepflanzt und dem städtischen Baumpfleger Gerrit Lorrmann betreut.

Erster Bürgermeister Jürgen Heckel begrüßt das nachhaltige Projekt, von dem alle etwas haben. Ob Hochzeit, Geburt oder runder Geburtstag, Anlässe zum Schenken gibt es in jeder Familie.

Das Gruppenbild zeigt Familie Steidl aus Bad Windsheim, die diese Chance genutzt und einen Baum im Kurpark gespendet hat – hier mit Bürgermeister Jürgen Heckel (links) und Vertretern der Stadtgärtnerei im Frühjahr 2021. Wir danken dafür im Sinne der Allgemeinheit recht herzlich!