Aktuelles

Handyparken jetzt über Parkster-App

Seit dem 1. Dezember 2020 läuft das Handyparken ausschließlich über die Park-App von Parkster. Kurzzeitparken geht mit der "Brötchentaste" auf dem Smartphone.

 

 

 

 

Die Stadt Bad Windsheim möchte erreichen, dass viele Nutzer auf die Park-App von Parkster umsteigen. Die App gibt es kostenlos auf Google Play bzw. im App-Store.

 

Alle Vorteile von Handyparken mit Parkster im Überblick:

 

Egal ob über die App oder am Parkschein-Automaten – Sie bezahlen künftig die gleiche Gebühr! Beim vorherigen Anbieter paybyphone kam noch eine Transaktionsgebühr hinzu.

Beispiel: Für 1 Stunde parken sind am Automat 0,50 Euro zu bezahlen, über die paybyphone-App wurden bisher 0,55 Euro berechnet.

Mit einer Start-und-Stopp-Funktion wird auf die Minute genau abgerechnet. Parker bezahlen nicht mehr, als sie tatsächlich benötigen.

Beispiel: Sie lösen einen Parkschein für einen Arztbesuch über die Höchstparkdauer von zwei Stunden. Bereits nach 55 Minuten können Sie die Praxis verlassen. Über die App bezahlen Sie nur die 55 Minuten bzw. eine Stunde als nächstes Zeitintervall.

Über die App können Sie eine digitale Parkscheibe einstellen. Damit können Sie auch Parkplätze nutzen, auf denen eine Parkscheibe (i. d. R. bis zu drei Stunden) genutzt werden muss.

Der Parkende erhält kurz vor Ablauf eine Erinnerung, dass sein Parkschein/ seine Parkscheibe abläuft und kann entsprechend reagieren.

"Brötchentaste" für Kurzzeitparken: In Ergänzung zur Parksanduhr kann auch über die App die sog. „Brötchentaste“ aktiviert werden. Für die Erledigung kurzfristiger Einkäufe kann hiermit 12 Minuten kostenfrei geparkt werden.

Die Abrechnung erfolgt monatlich per Rechnung (als E-Mail oder Brief), die zu überweisen ist.

Mit der Parkster-App kann auch in anderen Städten geparkt werden. Rothenburg o. d. T. nutzt bereits seit Sommer Parkster. Neustadt a. d. Aisch überlegt derzeit ebenfalls Parkster einzuführen. Je mehr Städte umsteigen, desto größer sind am Ende die Synergie-Effekte für Autofahrer.